ZM-Racing und Suzuki Team Austria aktiv bei Rallye Müllstein

PERG / ST. GEORGEN AM YBBSFELDE. Nach zweijähriger Corona-bedingter Pause veranstaltet der Rallyclub Berg am 12. und 13. August wieder die Müllstein-Rallye. Peter Ebbsberger und Max Zillhofer sind Vertreter von ZM-Racing und Christoph Zillhofer kämpft für Suzuki Austria um die Gesamtführung in der Austrian Rally Challenge.

Die Mülstein-Rallye ist diesmal der vorletzte Lauf der Austrian Rally Challenge (ARC). Der Grund dafür liegt in der Absage der Karriere von OBM bei der Buckligen Welt. Das letzte ARC-Rennen war Anfang November die Herbstrallye in Dobersburg. In Berg beschlossen 85 Teams, für ihren geliebten Rallyesport wieder Gas zu geben.

Christoph Zillhofer

Einer von ihnen ist Christoph Zillhofer von St. George, diesmal mit Andre Cashel auf dem Beifahrersitz. Der 26-jährige Sohn von Max Zillhofer wird in Berg wieder mit seinem Suzuki Swift ZMX an den Start gehen und hofft auf zwei Siege in Oberösterreich. Zellhofer ist aktuell mit 77 Punkten Zweiter in der Gesamtfahrerwertung der Austrian Rallye Challenge. Ziel ist es, den mit 78 Punkten führenden Österreicher Lukas Derenberger vor dem Finale im Waldviertel als Tabellenführer zu verdrängen. Übrigens möchte auch Christoph Zillhofer schon früh den ARC-Junior-Titel haben. Klar ist, dass er mit 60 Punkten vor Lucas Derenberger (39 Punkte) in Führung liegt.

Das wird ein Thriller in Sekunden.

Christoph Zillhofer: “Diese Aufgabe wird sicherlich nicht einfach. Andererseits starten alle Favoriten mit stärkeren Autos, sodass es schwierig wird, in der Gesamtwertung unter die ersten Zehn zu kommen. Andererseits nicht weniger als 16.” In der 8. Klasse wurden aktive Menschen registriert. Das wird ein reiner Kampf und ein echter Nervenkitzel. Für mich geht es darum, von der ersten Waage an durchzuhalten. Wenn du wartest und dorthin fährst, verlierst du wirklich.”

Peter Ebbesberger

Peter Eppsberger aus der Steiermark ist einer, der nur die Gesamtwertung berücksichtigt. Wählen Sie deshalb einen professionellen Beifahrer. Bermin Winkelhofer reist normalerweise mit dem berühmten deutschen Piloten Dominic Dinkle und bringt viel Routine mit. Dadurch sollte es Eibisberger möglich sein, trotz der starken Besetzung das beste Ergebnis zu erzielen.

“Ich möchte einfach nur den Versammlungstag genießen”

Etwas anders ist der Auftritt von ZM Racing Teamchef Max Zellhofer zu bewerten. Er bleibt ein begeisterter Rennfahrer, ist sich aber auch seiner Aufgabe als Teamchef voll bewusst und hat deshalb mit Claudia Meyer (ehemals Dorfbauer) eine sehr erfahrene Beifahrerin verpflichtet. “Nachdem ich diese Rallye schon einmal gewonnen habe, möchte ich dieses Mal einfach den Tag der Rallye genießen. Die Rallye findet fast vor meiner Haustür statt, daher kenne ich viele Streckenabschnitte sehr gut. Da wir noch ein paar Jobs zu erledigen haben.” Das ZM-Racing Team In Deutschland und Österreich werden wir natürlich auch ein paar verschiedene Fahrwerksabstimmungen ausprobieren, aber in erster Linie steht die Freude daran, den Ford Fiesta MK2 R5 im Renntempo zu fahren.“

Mehr Top-Fahrer

Mit Simon und Julian Wagner sind in Berg auch zwei praktisch fest etablierte Rallye-Bundesmeister am Start. Doch mit Martin Rosgatterer, Gerald Rigler und Johannes Kieferbock kämpfen auch die anderen Topfahrer um Podestplätze.

function statusChangeCallback(response) {
console.log(response);
// Full docs on the response object can be found in the documentation for FB.getLoginStatus().
if (response.status == ‘connected’) {
// Logged into your app and Facebook.
goToLogin();
}
}

// This function is called when someone finishes with the Login Button.
function checkLoginState() {
FB.getLoginStatus(function(response) {
statusChangeCallback(response);
});
}

function fbSpecialLogin() {
FB.login(function(response) {
// handle the response
}, {scope: ‘public_profile,email’});
goToLogin();
}

window.fbAsyncInit = function() {
FB.init({
appId : ‘113837751990349’,
cookie : true, // enable cookies to allow the server to access the session
xfbml : true, // parse social plugins on this page
version : ‘v14.0’ // Specify the Graph API version to use
});

FB.getLoginStatus(function(response) {
//statusChangeCallback(response);
});

//FB.logout(function(response) {});
};

// Load the SDK asynchronously
(function(d, s, id) {
var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0];
if (d.getElementById(id)) return;
js = d.createElement(s); js.id = id;
js.src = ”
fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs);
}(document, ‘script’, ‘facebook-jssdk’));

// Here we run a very simple test of the Graph API after login is
// successful. See statusChangeCallback() for when this call is made.
function goToLogin() {
FB.api(‘/me?fields=id,name,email’, function(response) {
if (response.email) {
location.href=”
}
});
}

Leave a Comment

%d bloggers like this: