Wenn es Bier mit Tapas ist…

©ZaungastVerkostet: Martin Woolkönig beim „Tap & Tapas“-Event im „Stuwer – Neues Wiener Beisl“

Zaungast Mittlerweile hat er eine riesige Fangemeinde, die tolles Craft Beer und angesagtes Design zu schätzen weiß“, sagt Martin Wohlkönig nicht ohne Stolz.Der ehemalige Börsenanalyst entdeckte seine Liebe zum Bier bei einer USA-Reise in San Diego.“ Vor dem ersten Schluck dachte ich mir: Das kann furchtbar sein, aber dann war ich begeistert“, sagte Wohlkönig, der in Österreich nichts Vergleichbares fand.

„Meine Idee war, es selbst zu brauen. Dann habe ich mir im Keller meiner Großmutter die Kunst des Brauens selbst beigebracht – und dabei unzählige Drinks gebraut.“

Martin Wollking

Als sich der frischgebackene Brauer fit genug fühlte, wollte er sein selbstgebrautes Bier mit anderen teilen, und der zweifache Österreichische Staatsmeister der Brauereien schmunzelte: „Keine Sorge, der Gästezaun wird jetzt in einer echten Brauerei gemacht“ 2021. Es Was der Begriff „Braukollektiv“ bedeutet, ist schnell erklärt. Im Firmennamen: Kunden können mitbestimmen, wie das Bier als nächstes hergestellt wird, welche Zutaten verwendet werden, das Design des Produkts ausgewählt wird oder an welcher gemeinnützigen Organisation ein Anteil beteiligt ist der Erlös aus den Limited Editions wird gespendet

“Tap & Tapas” in Stuwer als Ausgangspunkt

Wohlkönig erhielt von der WK Wien nicht nur Informationen über das eingesetzte Stipendium für den Zuschauer, sondern nahm auch Kontakt mit Gastronom Roland Soyka auf. Eigentümer des WerbetreibendenStuer – Neu Wien Bisel„Ich fand die Idee sehr gut und habe Ende April dieses Jahres mit Wohlkönig eine gemeinsame Bier-Food-Party unter dem Namen ‚Tap & Tapas‘ veranstaltet.“ Das Prinzip war ganz einfach und erfolgreich, und die Kooperationspartner waren sich einig: Wohlkönig brachte sein Fassbier ins Restaurant, das in einer Reihe gefüttert wurde Bier vom Fass in die Gläser der Gäste gegossen Als neueste Innovation von Zaungast, Amber Lager, wurde „Wir legen Wert auf gute Küche“, bestätigt Soica und bringt einen Auszug aus seinem mit Menü an die Gäste in Form eines „Flying Tapas Dinner.“ „Ein tolles Konzept, denn so konnten mehr als 50 Gäste von allem etwas probieren und waren unabhängig von festen Sitzplätzen“, erklärt der Wirt, der an diesem Abend „Wiener Tapas“ servierte, darunter zB Beef Tartar vom Bio-Rind, Kasnudeln. Musikalische Unterhaltung und Partystimmung von Anfang an. Nach diesem Erfolg will Wohlkönig „Tap & Tapas“ auch in andere Wiener Restaurants bringen.“ Es ist eine Win-Win-Situation. Er brachte die Bier- und Craft-Beer-Community und das DJ-Set mit, und der Besitzer konnte seine Küchenlinie in Tapas-Form präsentieren. Für interessierte Gastronomen heißt es jetzt: Bitte anrufen“, freut sich Woolking auf neue Erfahrungen in verschiedenen Locations.

Partner gesucht

Der Innovations-/Kooperationsservice der Wirtschaftskammer Wien unterstützt Sie dabei, den richtigen Kooperationspartner zu finden – schnell, kostenlos und unbürokratisch.

  • Angebote erstellen
    Haben Sie eine Idee für eine Zusammenarbeit? Teilen Sie uns Ihr Anliegen zur Zusammenarbeit per E-Mail oder in einem persönlichen Beratungsgespräch mit – wir unterstützen Sie bei der Angebotserstellung und -ausarbeitung.
  • Marketing
    Wir kümmern uns um die kostenlose Vermarktung Ihres Kooperationsangebots, versenden es an Fachgruppen, Gremien und Verbände und veröffentlichen es in der Genossenschaftsbörse in
  • Angebote suchen
    In der Kooperationsbörse finden Sie viele Kooperationsangebote und können aktiv nach Kooperationspartnern suchen. Sie können nach Stichworten/Branche/Standort etc. suchen.


Unser Service für Sie

  • Ihre Anfrage analysieren,
  • Unterstützung bei der strategischen Ausrichtung Ihrer Geschäftsidee,
  • Suchunterstützung und -unterstützung – einschließlich Matching,
  • Vermarktung Ihrer Geschäftsidee inklusive Kommunikation mit Fachorganisationen und den Mediendiensten der Wirtschaftskammer Wien,
  • Thematische Workshops

Leave a Comment

%d bloggers like this: