Wein: Staatsweinpreise: Innovation, die aus Vielfalt entsteht

Mehr Weingüter denn je schicken mehr Weine in den Wettbewerb als je zuvor: Die Niederösterreichische Landesweinprämierung ist zu einer Bühne für Vielfalt und Qualität, für Tradition und Innovationsgeist des niederösterreichischen Weinbaus geworden.

Niederösterreich / Region. 6.243 Weine von insgesamt 955 Betrieben, alle mit Hingabe und Know-how produziert: Niederösterreichs Weinbau präsentierte sich in seiner ganzen Breite und bereicherte ihn mit innovativen Akzenten. Erstmals wurden in diesem Jahr landesweite Sieger in den Kategorien Piwi-Wein, Orangen-/Naturwein, Perl- und Schaumwein gekürt. Mit diesen drei neuen Auszeichnungen – insgesamt nun 21 – spiegelt der Niederösterreichische Weinpreis die aktuelle Vielfalt des Marktgeschehens wider. Vor allem der stetig wachsende Anteil an Perl- und Schaumweinen hat sein volles Potenzial noch nicht entfaltet.

Eine neue Rebsorte

173 Einreichungen im ersten Jahr zeigen, inwieweit sich die Weingüter diesem Nachfragetrend bereits angepasst haben. Auch immer mehr Unternehmen suchen nach innovativen Antworten auf den Klimawandel: Das zeigen 53 Bestellungen für Wein aus der neuen Rebsorte Piwi. Der erste Gewinner in dieser Kategorie wird das Bewusstsein für neue Sorten auf dem Markt schärfen. Der Trend zu naturbelassenen Weinen entwickelt sich dynamisch weiter: Ein neues weinaffines Publikum entwickelt zunehmend den Geschmack von Natur- oder Orangenweinen. Die 54 Einreichungen spiegeln sowohl den Innovationsgeist als auch die Sensibilität der Winzer für ökologische Anforderungen wider. Übrigens in dieser Kategorie Verkostungen und Bewertungen von erfahrenen Winzern, die selbst Natur- oder Orangenweine herstellen.

Der Herbst hat alles gut gemacht

Perfekt ausgereifte und sortenreine Weine aus sauberen Trauben krönen das Weinjahr 2021. Die Winzer wussten die allgemein günstigen klimatischen Bedingungen in allen Weinbaugebieten des Landes zu nutzen: Ausgewogene und elegante Weißweine mit tiefer Frucht und eleganter Struktur sind die Ergebnis. Begleitet werden sie von einem kräftigen und saftigen Rotwein mit großer Alterungsmöglichkeit. Auf den trockenen Winter folgte ein verzögerter Austrieb und eine verzögerte Blüte aufgrund des kalten Frühlings. Im Sommer mussten die Winzer im nördlichen Winviertel, in der Wachau, im Kremstal und im Tricental mit schweren Unwettern rechnen. Doch im September setzte goldenes Herbstwetter ein, es folgten sechs volle Wochen strahlender Sonnenschein, begleitet von kühlen Nächten – ideale Bedingungen für die Entfaltung des hervorragenden Aromas im Weißwein und der Spritzigkeit des Rotweins.

„Weingut 2022“: HBLA und BA Weinbau und Obstbau in Klosterneuburg
Der diesjährige Gesamtsieger der Weinprämierung des Landes Niederösterreich praktiziert die „hohe Schule“ des Weinbaus im wahrsten Sinne des Wortes: Die Bundeshochschule für Höhere Bildung und das Bundesamt für Wein- und Obstbau in Klosterneuburg wurde mit dem Prädikat „ Weingut des Jahres 2022“ einer der landesweiten Sieger in der Kategorie rote Cuvée und vier weitere Weine, die es ins Finale geschafft haben. Bezirk Chris Land:

Sekte

Niederösterreich Traminer 2018 Sekt Reserve gU
Weingut Steininger
Walterstraße 2, 3550 Langenlois www.weingut-steininger.at

Riesling

Kamptal DAC Riesling 2021 von Grund auf
Winzerhof Burgstaller Weinbergweg 2, 3562 Mollands www.winzerhof-burgstaller.at

geschmeckt

NÖ Muskat Ottonel 2021
Weingut Weixelbaum Weinbergweg 196, 3491 Straß www.invinoweix.at

Weissburgunder

Niederösterreich Lese Benot Blanc 2021, Weingut Kamauf, 3491 Obernholz 1 www.weingut-kamauf.at

hochwertiger Wein

Niederösterreich Traminer 2018 Trockenbeerenauslese, Weingut Rabl, Weraingraben 10, 3550 Langenlois www.weingut-rabl.at

Zweigilt-Reserve

Niederösterreich Rotburger 2020, Weingut Rosner, Höllgasse 5, 3550 Langenlois, www.rosnerwein.at

Leave a Comment

%d bloggers like this: