Thor Castle Games: „Der falsche Graf von Thor Castle“ auf 2023 verschoben

Der Theaterverein gab auf seiner Website bekannt, dass die berühmten Thaurer Schlossspiele auf 2023 verschoben werden.

Ochse. Die Thar Theatre Association verschiebt ihr geplantes Stück „The Wrong Number of Thor Castle“ auf den Sommer 2023. „Mit traurigem Herzen müssen wir Ihnen mitteilen, dass die diesjährige Produktion auf 2023 verschoben werden muss“, so der Veranstalter in der Begründung für seine Website heißt das der Regisseur und Schauspieler. Michael Fichtner Zuletzt litt er an einem schweren Bandscheibenvorfall
Er ging nach Hause und wurde operiert. Die Operation verlief gut und er ist bereits auf dem Weg der Besserung, aber er war sowohl als Spieler als auch als Trainer für eine unbekannte Zeit ausgefallen.

„Weil wir so kurz vor der Premiere stehen, sehen wir leider keine Alternative, als sie auf nächstes Jahr zu verschieben. Wir alle, insbesondere Michael, sind sehr traurig, dass wir diese Entscheidung treffen mussten, aber wir wollen natürlich unser Bestes geben für Ihre Zuschauer und das zusammen mit Mit Michl. Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Gekaufte Eintrittskarten

Laut Theaterverband werden bereits gekaufte Tickets auf die neuen Termine im Jahr 2023 übertragen und behalten ihre volle Gültigkeit. Weitere Informationen dazu finden Sie hier hier drüben.

Über das Stück: „Der falsche Graf von Thors Burg“

Graf Romed von Thor langweilt sich wieder. Seine Frau und Kinder sind aus dem Haus und er hat nichts zu tun. Der Besuch des Salzwasserbeckens in der Halle sollte ihn ablenken. Das einzig Unglückliche war, dass der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches und der Kronprinz nun zu einem offiziellen Besuch nach Thor kamen. Kurzerhand gibt sich Joseph, der Diener des Grafen, als Hausherr auf Thors Burg aus – eine Rolle, der er zu gefallen weiß.

Das Böse nimmt seinen Lauf, als zwei Bauernkinder aus dem Dorf, Magda und Hans, vorgeben, Kinder der falschen Familie zu sein. Der Betrug scheint jedoch zu funktionieren, und so muss Romid nach seiner Rückkehr wohl oder übel spielen. Vor allem kehrt die ahnungslose Gattin des Grafen nach Hause zurück und ein Staatsbesuch gerät ins Chaos.

Michael Fichtner hat diese turbulente Verwechslungskomödie vor allem auf der Bühne der Burgruine Thor geschrieben. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Thaurer Schlossspiele präsentiert der Theaterverein Thaur nun die Uraufführung dieses Stücks von Thaur, Thaur, Thaur und Thaur.

Neue Spieltermine 2023


Das könnte Sie auch interessieren:

Die Jesuitenkirche in Hall wird im Sommer zum Ausstellungsort

Mehr dazu

Weitere Neuigkeiten finden Sie hier.

Leave a Comment

%d bloggers like this: