Theateraufführung beim Festival „Sumer • Öl • Philosophie“ | Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, 04.08.2022

Neun Filme vom 5. August in Wels am Wagram

St. Pölten (OTS/NLK) Nach einem Musikprogramm, das an drei Wochenenden im Juli unter freiem Himmel im Schlosshof von Fels am Wagram Jazz, Weltmusik, Swing, Rock und mehr brachte, heißt es „Sommer • Zeit • Fels“, die Open-Air-Kultur von Fels am Wagram Festival, die Kinoversion Jetzt für insgesamt neun Filme quer durch alle Genres von Klassikern bis hin zu kontroversen Kinos.

Einer ihrer Schwerpunkte ist die Krimiserie, die die Entwicklung des österreichischen Inspektors nachzeichnet: vom Trinkzoneninspektor Helmut Kaltinger in „Kurzer Bros.“ (Samstag, 6. August) bis zum typisch satirischen Humor in „Kotan Instigated“ („ Die Förderung” am Samstag). , 20. August) an “Trautmann” und sein Wiener Modell Stipendium (“Wer zart ist, bleibt links” am Samstag, 13. August).

Morgen, Freitag, 5. August, startet das Kino mit dem abendfüllenden Animationsfilm „Rotzbub – Der Deixfilm“, zu Ehren des 2016 verstorbenen großen Karikaturisten, dem es gelungen ist, die österreichische Seele so gut darzustellen. Weitere Spiel- und Dokumentarfilme für die ganze Familie sind „Retit Ravi“ über Hamsterentführungen (Donnerstag, 11. August) und die Dokumentation „Diary of a Bee“ mit Einblicken in den Lebenszyklus dieser Insekten (Donnerstag, 18. August). und der Oscar-prämierte Film Der Rauch über die Midlife-Crisis eines Lehrers (Sonntag, 14. August).

Außerdem werden zwei starke Frauen ihrer Zeit aus unterschiedlichen Blickwinkeln präsentiert: Zu Ehren des in Großwiekersdorf geborenen Ernie Mangold, der in über 100 Filmen mitgewirkt hat, wird am Freitag, 19. August „Der letzte Walzer“ gezeigt. Der iranische Film Mother’s Son am Freitag, den 12. August beleuchtet das Leben einer alleinerziehenden Mutter, die ihren Sohn auf ein Internat schicken muss.

Bemerkenswerte Künstler, die nach den Shows angekündigt und verfügbar sind, sind Lukas Resetarits in „Kottan Designer“, Wolfgang Puck in „Trautmann“, Ernie Mangold, die ihren 95. Geburtstag in „The Last Waltz“ feiert, Mahnaz Mohammadi (Regisseur) und Mohamed Rasoulof (Drehbuch). bei der Österreich-Premiere von “The Mother’s Son”, der im Iran verboten ist.

Filme beginnen immer um 20.30 Uhr; Weitere Informationen unter 0676/9465360; Tickets unter dem E-Ticket@sommerzeitfels.at und www.sommerzeitfels.at.

Fragen und Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Direktion Landesamt / Öffentlichkeitsarbeit
mag. Rainer Hirschkorn
02742 / 9005-12175
Klicken@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

Leave a Comment

%d bloggers like this: