Erstellt am 22. Juni 2022 | 02:50

Lesezeit: 2 Minuten

Dominik Simmel

üÜber das beschämende Aus von Dominic Wolf beim ASV Hohenau

Der ASV Hohenau hat am Ende der Saison noch Chancen auf den Titel. Wer den Niederösterreich-Cup gewinnt, kann in der nächsten Saison im österreichischen FA-Cup starten. Nach dem verlorenen Meisterschaftsfinale gegen Langenlebarn – wo man ohne Stürmer spielen musste – wäre es eine Erleichterung für die Seele.

Sie wurden komplett gerügt, weil Sie sich am Samstag an die Prämisse dieser Niederlage erinnert fühlten: Manuel Keegler und Osman Ali waren verletzt, Einzelstürmer Dominic Wolf erhielt vor dem entscheidenden Spiel zwei Gelbe Karten, obwohl Trainer Sedat Shaheen ihn unzählige Male darum gebeten hatte . Zeiten, um jeder gefährlichen Situation zu entkommen.

Im Hinspiel gegen Purgstall wurde Wolff erneut in Gelb und Rot vom Platz gestellt, beide Male wegen Fouls ohne Chance auf den Ball. Sein Trainer schwieg, für Wolff war es der letzte Auftritt im Hohenauer Dress. Schwächt sein (ehemaliges) Team vor dem Rückspiel.