Sporting arbeitet an einem Ronaldo-Deal – vielleicht die einzige Leihoption

Für Cristiano Ronaldo gibt es zumindest eine ernsthafte Möglichkeit: Sporting Lissabon. Der Transfer des Stars bedeutet für den Portugiesen eine solide Finanzrunde.

Cristiano Ronaldo wird weiterhin einer der meistdiskutierten Namen auf dem Transfermarkt sein.


Er kehrte nach Manchester zurück und bestritt sein erstes Testspiel beim 1:1-Unentschieden gegen Rayo Vallecano. An seinen Veränderungsabsichten hat sich jedoch nichts geändert.

Problem: Der 37-Jährige findet keinen Käufer. Ronaldo ist den meisten europäischen Klubs einfach zu teuer.

Sporting erwägt eine Ausleihe

„Es gab kein einziges Angebot für ihn, nicht einmal eine Ausschreibung“, sagt Melissa Reddy. Sky Sports UK wissen.

Ronaldos letzte Hoffnung ist Sporting Lissabon. Er trainierte in der Jugendakademie des portugiesischen Klubs, bevor er mit 18 Jahren zu Manchester United wechselte. Mit dem portugiesischen Vizemeister könnte er in der kommenden Saison auch in der Champions League spielen.

Problem: Auch für Sporting sind Ablöse und Gehalt derzeit nicht zu bewältigen. Allerdings wollen die Portugiesen keine Mühen scheuen.

Distanz Himmel Sporting versucht derzeit, sich zumindest eine Leihe zu sichern. Sporting plant einen Ronaldo-Deal.

“Inakzeptabel”: Ten Hag kritisiert Ronaldo, nachdem er vom Platz geflohen ist

Quaresma vor seinem Wechsel nach Hoffenheim

Eine erfolgreiche Umsetzung dieses Plans bleibt jedoch schwer fassbar. Fest steht: Um den Deal finanzieren zu können, müssen einige Spieler der aktuellen Mannschaft abgegeben werden.

Und dabei hilft die TSG Hoffenheim. Der deutsche Bundesligist steht kurz vor der Verpflichtung von Innenverteidiger Eduardo Quaresma.

Distanz Himmel Information, dass er bereits in Deutschland ist. Der 20-Jährige galt vor zwei Jahren als eines der größten Defensivtalente. Zuletzt wurde er von Sporting an CD Tondela ausgeliehen und landete bei diesem Verein.

Sein Marktwert liegt derzeit bei fünf Millionen Euro. Ob die Unterstützung Hoffenheims am Ende zum gewünschten Ziel führt, ist ungewiss.

ManUnited will Ronaldo nicht aufgeben

Die größte Hürde in Ronaldos vorgeschlagenem Deal von Sporting bleibt Manchester United.

Was Ten Hag kürzlich bestätigte, gilt nach wie vor: “Cristiano Ronaldo steht nicht zum Verkauf.” Auch die Leihe von Ronaldo steht bei den Roten Teufeln nicht auf der Agenda, da ein Ersatz für den Torschützen wahrscheinlich nicht gefunden wird.

Immerhin erzielte er in der Premier-League-Saison 18 Tore. Bleibt der Star-Angreifer, ist Zoff vorprogrammiert.


Skyx Traumpass

Ten Hag. Rezension

Das merkte er im Test gegen Vallecano, als Ronaldo vorzeitig vom Feld ging, und Ten Hag Ronaldo im Nachhinein zurechtwies.

„Ich kann das nicht akzeptieren.“ Das ist inakzeptabel. Für jeden. Wir sind ein Team und man muss bis zum Schluss durchhalten.“ Viplay Sport.

(skysport.de)

Foto: Imago

Leave a Comment

%d bloggers like this: