Schiedsrichter: Azov-Einheiten drohen harte Strafen

Der Oberste Gerichtshof Russlands hat das ukrainische Asow-Regiment als “terroristische Organisation” bezeichnet. Dem Kampfverband, der vor einigen Jahren in die ukrainische Armee integriert wurde, drohen deshalb nun lange Haftstrafen. Viele Asow-Kämpfer verteidigten mehrere Wochen lang das Asowsche Stahlwerk in Mariupol. Das Asowsche Regiment hat rechtsextreme und ultranationalistische Wurzeln und wurde von Russland als Beweis für seine Behauptung angeführt, dass die Ukraine von „Faschisten“ kontrolliert werde.

Online seit heute, 7.14 Uhr

Unterdessen gingen die Kämpfe im Osten weiter. Russland sieht seine Fortschritte in der Region Donezk “im Zeitplan”. Aber in den letzten Wochen gab es keine nennenswerten Fortschritte seitens der russischen Streitkräfte. Besonders die Stadt Bashmut ist derzeit heiß umkämpft. Auch die südliche Stadt Mykolajiw hat Angriffe erlebt.

Der von der Türkei und den Vereinten Nationen vermittelte Getreidedeal beendete die bisherige Blockade vorerst. Das erste Getreideschiff war seit Montag von Odessa über die Türkei in den Libanon unterwegs. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj ist vorsichtig optimistisch. Aufgrund schwieriger Wetterbedingungen verzögerte sich die Ankunft in Istanbul, wo das Schiff inspiziert werden sollte. Auch die Fahrt durch die verminten Gewässer des Schwarzen Meeres ist eine Herausforderung.

“Zu früh für eine Schlussfolgerung”

Ein russischer Militärsprecher bestätigte, dass Russland seinen Verpflichtungen zur Umsetzung des Abkommens nachkommen werde. Doch Selenskyj warnte vor der „Illusion“, Russland würde sich nicht in ukrainische Exporte einmischen.

Es sei „zu früh, um irgendwelche Schlussfolgerungen zu ziehen“. Der Export hat begonnen, aber nach seinen Angaben warten noch 16 weitere Schiffe in den Häfen auf ihre Abfertigung.

Was braucht es für den Frieden in der Ukraine?

Monate nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine ging der Krieg mit unverminderter Kraft weiter. Eine Friedenslösung am Verhandlungstisch scheint noch immer aussichtslos. Was kann Europa tun, um den Konflikt zu beenden? Welche Rolle spielen westliche Waffenlieferungen? Wie wirksam sind EU-Sanktionen gegen Russland? Was ist für den Frieden notwendig?

besprechen Sie mit v debatte.ORF.at!

Leave a Comment

%d bloggers like this: