Regionalliga: Ex-Rapidler Pranjic „aus Fehlern lernen“



Foto: © GEPA

Wien – Di 2. Aug. 2022 um 8:55 Uhr

Ex-Rapid-Nachwuchsfußballer und ehemaliger Bundesliga-Profi Oliver Pranjic geht in sein zweites Jahr bei TWL Elektra.

Nach einer gescheiterten Profikarriere, in der er nur acht Bundesligaspiele und 15 Zweitligaspiele bestritt, ist Ex-Profi Admira Wahartberg beim Regionalligisten Ost Regionalligist TWL Elektra angekommen.

Unter der Führung von Herbert Geiger (ehemaliger Austria-Trainer) und Pero Bernick scheint der 27-Jährige einen fußballerischen und psychologischen Boom zu erleben.

„Ich wollte eine Veränderung im Leben, deshalb bin ich im 10. Wiener Gemeindebezirk zu Hause und denke viel an unseren Trainerstab um Herbert Jäger und Beru Pernick“, sagt Pranjic, der sich sichtlich wohlfühlt.KroneSie wurde zitiert und fährt fort: „Die Trainer gehen sehr auf uns Spieler ein, wir sind eine echte Mannschaft.“

Pranjic: „Ich habe damals aus meinen Fehlern gelernt“

Das hat er bereits am letzten Spieltag des Hinspiels der Regionalliga Ost bewiesen. Gegen Auftaktgegnerin Wiener Viktoria setzte sich TWL Elektra klar mit 4:1 durch, sogar Pranjic erzielte einen perfekten Freistoß zur Führung des neuen Clubs.

Doch seine gescheiterte Karriere hinterließ Spuren in Wien. „Wenn ich heute meinen Kopf und meine Einstellung hätte, würde ich mehr auf mich setzen“, sagt Pranjic und beklagt seine körperliche und geistige Verfassung als Spieler von Admiral Walker in der Bundesliga.

Er interessiere sich „mehr für andere Dinge als Fußball“, weil er „der Ernährung und Fitness wenig Bedeutung beimesse“. Deshalb „lerne auch aus Fehlern“.


Textquelle: © LAOLA1.at


Zum Seitenanfang »

Leave a Comment

%d bloggers like this: