»Musik ist die große Leidenschaft von Christina Leiter von Sillian osttirol-heute.at

Christina Leiter spielt gerne Hackbrett, Klarinette und Klavier. Kürzlich belegte sie zudem Managementkurse an der LMS Lienzer Talboden.

Christina Leiter wuchs in einer Cillian-Musikerfamilie auf. Mama Michaela spielt selbst Gitarre und Tenorflöte, und Papa Joseph hat das musikalische Talent von Christina und ihren älteren Brüdern Martin, Simon und Bettina immer gefördert. “Martin spielt Tuba und Gitarre, Simon Tuba und Flöte und Petina Gitarre und Ukulele. Ich persönlich lerne Hackbrett und Klarinette an der LMS Sillian-Pustertal, Klavier am BORG und leite neuerdings auch die Landesmusikschule Lienzer Talboden”, erklärt Christina, die besucht die Musikabteilung im BORG Lienz.

Bis vor kurzem arbeiteten die Geschwister als Musikdirektoren für die Familie. „Wir haben Musik für kirchliche Feiern, aber auch zum Beispiel Geburtstage gemacht. Das geht nicht mehr, weil meine Geschwister im Ausland arbeiten oder studieren. Martin und Simon spielen immer noch in Celians Band. Ich persönlich bin seit vier Jahren Bandmitglied und spiele on Die Klarinette ist da, ich liebe die Gemeinschaft bei den Proben und besonders bei unseren Auftritten“, sagt die 17-Jährige.

Vor elf Jahren, in der ersten Klasse der Volksschule, begann der junge Pustertaler mit dem Hackbrettunterricht. In der ersten Klasse der Mittelschule kamen Klarinetten und Klavier hinzu. „Dieses Jahr habe ich angefangen, Unterricht in Linz zu nehmen. Das macht mir auch viel Spaß. Im praktischen Teil durfte ich die Musikkapelle Heinfels leiten. Es war ein sehr gutes Gefühl, als ich das erste Mal die Stimme einer ganzen Band gehört habe, die Ich verwalte mich selbst.”

Christina hat mit ausgezeichnetem Erfolg immer wieder Auszeichnungen in Gold, Silber und Bronze für Klarinetten und Balsamspieler gewonnen. Beim Musikwettbewerb „prima la musica“ in Miran gewann der junge Silian mit der Klarinette den zweiten Platz. Derzeit Vorbereitung auf die Musikschuldiplomprüfung auf Hackbrett. Von Klassik bis Popularmusik – auf die Frage nach ihrem Lieblingsgenre will Christina nicht bei sich bleiben. „Es war ein tolles Erlebnis, als wir bei den Bregender Festspielen Georges Bizets Opernklassiker ‚Carmen‘ ausprobieren durften. Besonders gerne spiele ich Barock- und Renaissancestücke mit Hackbrett, da ich mich mit einem Volksmusikstück auf meine Diplomprüfung vorbereite. I Die Noten für Alena habe ich direkt vom Komponisten Christophe Pfdler bekommen, besonders gerne spiele ich die Stücke von Herbert Bexner.“

Christina mit ihren Eltern Michaela und Joseph

“Uns war wichtig, dass die vier Kinder ein Musikinstrument lernen. Außerdem haben wir früh Christinas Potenzial erkannt. Musik ist ein tolles Hobby, bei dem man kreativ sein und gleichzeitig Entspannung finden kann”, freut sich Mama Michaela alle ihre kinder haben die musik als leidenschaft entdeckt.

Als Christina nach ihren Berufswünschen gefragt wurde, überlegte sie nicht lange. “Ich möchte Musikerin oder Schauspielerin werden. Mein großes Vorbild ist Peter Alexander. Ich liebe seine Lieder und die alten Filme, in denen er mitgespielt hat”, erklärt sie. „Die süßesten Früchte…“, „Ich zähle jeden Tag meine Sorgen“ oder „Das weiße Rössl am Wolfgangsee“ – Christina Leiter ist auch ein Fan von Schlagermusik. “Mit Peter Alexander schaue ich mir weiterhin alte Filme an. Ich liebe seine lockere Art, seine Musik und vor allem seine schnellen Sprüche, die im Alltag heute genauso nützlich sein können wie vor 60 Jahren”, so das Fazit des jungen Musikers .

Text: Raymond Mullberger, Bilder: Elias Bachmann, Exklusiv

(function(d, s, id) {
var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0];
if (d.getElementById(id)) return;
js = d.createElement(s); js.id = id;
js.src = “//connect.facebook.net/en_US/sdk.js#xfbml=1&version=v2.8&appId=132450100298556”;
fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs);
}(document, ‘script’, ‘facebook-jssdk’));

Leave a Comment

%d bloggers like this: