Lauterbach antwortet: “Er kommt mit Werbung kaum hinterher” – Welt

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach veröffentlicht jetzt öffentliche Hassbotschaften, die er während der Pandemie erhalten hat.

untergeordnet Der tragische Tod der österreichischen Oberärztin Lisa Maria Kellermayr, Zuvor von Impfgegnern bedroht, schlug es Wellen. Seitdem bekennen sich immer mehr Prominente zum Hass, dem sie ausgesetzt sind – auch er Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach.

Macstein spricht offen über Hass

Nach dem ehemaligen Österreicher Epidemie-Direktor Wolfgang Mokstein sprach mit “Profile” öffentlich über die Anfeindungen gegen ihnLauterbach zeigt nun auch Auszüge aus seinen schlimmsten Drohungen. Es geht heiß her unter einem Beitrag eines AfD-Politikers, der einen Link zu den Plänen der Bundesregierung zur Wiedereinführung der Maskenpflicht teilte.

Ein User schreibt „Los, alter Mann, Heuchler“. Ein anderer sagt, Lauterbach solle “endlich wegen Einschüchterung ins Gefängnis”. Ein anderer Kommentar fordert, dass der Gesundheitsminister ihm eine Plastiktüte auf den Kopf legt, die mit Klebeband um den Hals verschlossen wird. Aussage von Michael M. , der sagte, dass „die Leute zur Waffe greifen sollten“, ist besonders erschreckend.

Öffentliche Mordaufrufe gegen Lauterbach lassen selbst einen erfahrenen Politiker nicht mehr gleichgültig. Auf Twitter schrieb er: „Während solche Anrufe früher nur in geschlossenen Gruppen stattfanden, sind sie jetzt zunehmend öffentlich und erreichen potenzielle Täter. Das Netz muss sicherer werden. Mein Büro kommt mit der Werbung nicht hinterher.“

Lauterbach, der derzeit selbst an Corona erkrankt ist, ist im Zuge der Epidemie zur Hauptzielscheibe rechter Gruppen geworden, die ihren Hass an ihm ausgelassen haben. Auf jeden Fall ist die Gefahr, die von diesen Menschen ausgeht, real. Im September 2021 hatte er Ein Mann in Rheinland-Pfalz hat einen Tankstellenmitarbeiter erschossen, weil er ihn aufgefordert hatte, eine Maske zu tragen.

Zudem war im März bekannt geworden, dass Menschen aus der Corona-Seitendenker-Szene in Deutschland dies planen Entführung Lauterbachs und Stromausfälle im ganzen Land, um einen Staatsstreich zu inszenieren. Außerdem soll die Band geplant haben, andere Politiker zu eliminieren, und doppelt so oft wie der Präsident, Kanzler oder andere prominente Politiker aufgetreten sein.

Nav-Account traditionelles Wissen Zeit06.08.2022, 09:34| Gesetz: 06.08.2022, 10:23

Leave a Comment

%d bloggers like this: