Kompakttraktoren: Gleicher Dorado Natural mit neuem Motormanagement

Laut Hersteller Same, der Schwestermarke von Deutz-Fahr im SDF-Konzern, wurde Dorado Natural mit dem Ziel entwickelt, besonders einfach und intuitiv zu bedienen zu sein. Gleichzeitig soll der Kompakttraktor vielseitig und leistungsstark sein – auf dem Feld ebenso wie in Sonderkulturen, Gewächshäusern und Ställen. Die Serie umfasst vier Traktormodelle mit einer Leistung von 66 bis 102 PS.

Farmotion-Motor mit flachem Drehmomentverlauf

Die SDF-Gruppe entwickelt und produziert Farmotion-Motoren im eigenen Haus. In Same Dorado Natural kam das Modell Farmotion 35 zum Einsatz: ein 3-Disc-Gerät in kompakter Bauweise. Laut Same kombinieren diese Motoren Zuverlässigkeit und Effizienz mit minimalem Wartungsbedarf.

Der Visco-Propeller, der Turbolader mit Ladeluftkühler und Wastegate sowie die Common-Rail-Kraftstoffeinspritzung mit 7-Schlitz-Injektoren und neue verbesserte Motormanagementkennfelder ermöglichen eine praktisch flache Drehmomentkurve über einen weiten Drehzahlbereich. Bereits bei niedrigen Drehzahlen steht ein hohes Drehmoment zur Verfügung, die maximale Motordrehzahl liegt bei nur 2.200 U/min.

Um die Anforderungen der Abgasnorm Stage 5 zu erfüllen, setzt Same bei Dorado Natural je nach Modell auf unterschiedliche Technologiekombinationen:

  • Dorado 70 und Dorado 80: Dieseloxidationskatalysator (DOC) und Dieselpartikelfilter (DPF)
  • Dorado 90 und Dorado 100: DOC, DPF und SCR-Katalysator

Der zweistufige PowerCore-Luftfilter, der sich unter der Motorhaube befindet, mit einem optionalen Staubauswerfer ist ebenfalls erhältlich, mit zwei praktischen Ansauggittern, um die routinemäßige Wartung der Kühleinheit zu erleichtern.

Fördergeschwindigkeit: 245 m/h für Sonderkulturen

Die Standard-Getriebekonfiguration ist laut Hersteller ein 5-Gang-Getriebe mit 3 Bändern und einem Rückwärtsgang – also insgesamt 15 + 15 Gänge. Wichtig für den Einsatz in Sonderkulturen: Diese Version erlaubt eine Fahrgeschwindigkeit von nur 298 m/h bei voller Motordrehzahl im niedrigsten verfügbaren Gang. Eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h auf der Straße wiederum kann bei nur 1800 U/min erreicht werden. Mit dem optionalen Rückschaltkit lässt sich die Anzahl der verfügbaren Vorwärtsgänge verdoppeln. Die Geschwindigkeit des Schleppers erreicht dann nur noch 245 m/h bei maximaler Motordrehzahl.

Elektrohydraulischer Allradantrieb und Differenzialsperren an Vorder- und Hinterachse sind beim Same Dorado Natural serienmäßig. Die vom Mutterkonzern SDF entwickelte und gefertigte Vorderachse bietet eine maximale Tragfähigkeit von 2.300 kg und einen Lenkeinschlag von 55 Grad. Scheibenbremsen an den Vorderrädern sollen die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen.

Heckhydraulik: Dorado Natural hebt bis zu 3,5 Tonnen

Dorado Natural bietet zwei Zapfwellengeschwindigkeiten mit früheren Arbeiten an: die 540 und die 540 ECO. Auf Wunsch kann auch eine 1000 U/min Zapfwelle und eine Wegzapfwelle montiert werden.

Eine Pumpe mit einer Leistung von 56 l/min ist Standard für das Hydrauliksystem, parallel versorgt eine 20-Liter-Pumpe die Lenkung. Der Heckkraftheber hat laut Hersteller eine maximale Tragfähigkeit von 2500 kg, die optional auf 3500 kg erhöht werden kann. Der Heckkraftheber verfügt jetzt auch über EasyLift, mit dem der Fahrer Anbaugeräte mit einem einzigen Knopf am Gerät anheben und absenken kann.

Wenn Sie den Dorado Natural mit einem Frontlader verwenden möchten, können Sie ein leichtes oder handelsübliches Kit installieren, um den Frontlader später zu installieren.

Lesetipps: Das Vorgängermodell des neuen Same Dorado Natural Stage V konnte die Redaktion im vergangenen Jahr im Rahmen des Best Farm Tractor Test ’22 ausführlich testen.

Leave a Comment

%d bloggers like this: