Erstellt am 22. Juni 2022 | 05:52

Lesezeit: 2 Minuten

Franz Aschauer

ÜÜber den KSC auf dem Weg in die Regionalliga.

Gesichter des Unglaubens, Stille, dann Ekstase: Wer Fußball liebt, wird es am Samstag im Seb Doll Stadium lieben. In der Landesliga-Saison, die der KSC trotz Scheiblingkirchners Dominanz mit einigen Höhepunkten bereichert hatte, war die 1:7-Niederlage von Parndorf die Dekoration auf dem Kuchen.

Es war das perfekte Match in der bestmöglichen Zeit. Nicht nur aus mathematischer Sicht. 2.000 Fans sorgten früh in der Saison für die Atmosphäre, die das Team verdient hatte. Es dauerte sieben Jahre, bis dieses Gefühl endlich wieder zurückkehrte: Die ganze Stadt hinter ihrem Fitnessstudio. Dies war das letzte Mal im österreichischen FA Cup gegen Innsbruck.

Krems brennt für die Regionalliga. Der KSC ist der Favorit gegen den SV Donau. Die Wanderung war nicht erst seit der Party am Samstag fällig.