Hilft die neueste medizinische Entdeckung besser als Injektionen?

Von Anfang an Corona – Epidemien Im Jahr 2020 suchen Wissenschaftler nach dem besten Weg, dies zu tun Virus Effektiv und nachhaltig kämpfen. Mit der rasanten Entwicklung von Corona-Impfstoffe Ein großer Schritt in diese Richtung ist bereits getan. Bereits im Januar 2022 führten Schweizer Wissenschaftler eine Studie durch, in der die Wirksamkeit des Impfpflasters gegen Infektionen getestet wurde.

leuchtet jetzt Australische Forscher der University of Queensland Den Durchbruch schaffen: Wissenschaftler haben es geschafft Studienergebnisse wurden veröffentlichtdie beweisen muss, dass a Impfung durch ein Pflaster Es kann 11-mal effektiver sein als eine herkömmliche Spritze.

Corona-Impfpflaster: So soll eine medizinische Entdeckung funktionieren

wer – was Bürgersteig Laut den Forschern werden sie auf die Haut geklebt, damit sie diese enthalten Wirkstoff direkt in die Hautschichten Es dringt ein, da es besonders reich an Immunzellen ist. Daher sei eine Korrektur effektiver als Injektionen, betont er Christopher MacMillan von der University of Queensland.

„Wir haben festgestellt, dass die Impfung mittels Pflaster kurz vor dem Aus steht 11 mal effektiver bei der Bekämpfung der Omicron-Variante desselben Impfstoffs, der durch eine Nadel verabreicht wird“, erklärt der Forscher, der einer der Studienleiter ist. Scienceday.

Laut dem Forscher wird davon ausgegangen, dass derzeit verfügbar Corona-Impfstoffe Sie verlieren mit fortschreitender Epidemie ihre Wirksamkeit. Grund dafür sind laut Macmillan die zahlreichen Mutationen des Virus. besonders Omicron-Variante bestätigte diese Vermutung.

Die Patches: Sind sie 11-mal effektiver – und einfacher zu verabreichen?

Tod Methode der Impfung durch Pflaster Mit dem Wirkstoff „Hexapro“ ist nicht nur wirksamer gegen die neuen Corona-Varianten, sondern auch viel einfacher zu verabreichen – immerhin mit der neuen Impfmethode keine Pik brauche mehr.

Bestseller: Corona-Selbsttests auf Amazon ansehen

Der nächste Schritt ist die Herstellung weiterer Impfstoffpflaster für eine groß angelegte Studie.

Das könnte Sie auch interessieren: 3-Stufen-Plan und Maskenpflicht: Diese Corona-Regeln sollen ab Oktober gelten.

Der Artikel enthält Affiliate-Links

* Hinweis: In der Redaktion suchen wir immer nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Die in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Warenkorb-Symbol oder Sternchen gekennzeichneten Links werden als Affiliate-Links/Sponsored Links bezeichnet. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken oder darüber einkaufen, erhalten wir vom Händler eine Provision. Der Preis ändert sich dadurch für Sie nicht. Unsere redaktionellen Berichte sind in erster Linie unabhängig vom Vorhandensein oder der Höhe der Provision.

Leave a Comment