FK Austria Wien | Schneeberger in der Reha: „Ich arbeite jeden Tag hart“

Steffi, du warst trotz Verletzung beim Bootcamp, wie viel körperliche Anstrengung darfst du derzeit machen?

„Ich freue mich sehr, dass ich jetzt wieder mit dem Laufen beginnen kann. Laut meinen Physiotherapeuten und Ärzten ist sogar eine leichte Steigerung in Ordnung, wenn ich keine Schmerzen verspüre. Neben meinem Ausdauertraining habe ich an meinen Verlusten gearbeitet Muskelmasse für ein paar Wochen regenerieren und trainieren. “Fast jeden Tag hart im Fitnessstudio, damit Sie bald wieder auf dem Platz stehen können.”

Wie wichtig ist es Ihnen persönlich, ins Trainingslager zu gehen, auch wenn Sie ein verletzter Spieler sind?

“Sehr wichtig. Ich wäre sehr traurig gewesen, wenn ich nicht gehen könnte. Ich denke, es geht nicht nur um die fußballerischen Inhalte, sondern auch um den Zusammenhalt in der Mannschaft. Wir haben viel in Sachen Teambuilding getan, und das hat es getan.” sehr wertvoll gewesen.“

Du hattest in der Vergangenheit immer wieder Verletzungen – was treibt dich an?

“Ja, das stimmt, da waren einige! Ich denke, die Liebe zum Fußball war schon immer der Antrieb, zurückzugehen und alles zu geben, um spielen zu können.”

Bisher warst du im Einzeltraining und hattest mit der teilweise formierten Mannschaft nicht viel zu tun – macht es dir die Verletzung schwer, Teil der Mannschaft zu sein?

“Nein, überhaupt nicht. Ich habe das Gefühl, dass jeder Spieler wichtig ist, egal ob er sich gerade von einer Verletzung erholt oder komplett belastbar ist. Der Trainerstab gibt jedem Spieler das Gefühl, wichtig zu sein und ich kenne auch Yvonne (Anm.: Willharter), z Sie ist zum Beispiel schon eine der neuen Spielerinnen, weil wir zusammen in St. Pölten in der Akademie waren, von deren Qualität ich auch überzeugt bin und die uns sehr helfen wird.“

Wie beurteilen Sie die aktuelle Mannschaft?

“Wir haben vor allem jetzt über den Sommer aus meiner Sicht tolle Transfers erfüllt und den Kader gut ergänzt. Ich bin überzeugt davon, dass wir, vorausgesetzt, das Team bleibt fit und den Kader gut ergänzt. Ich bin überzeugt davon, dass wir, vorausgesetzt das Team bleibt fit untie, eine so den sülene Saw m wer den Grame und zärz Fähigkeit.”

Was sind Ihre nächsten Schritte – und vor allem, wann können wir Sie wieder voll einsatzfähig im Feld sehen?

„Konkret darf ich jetzt Schritt für Schritt damit beginnen, auch den Ball wieder in meinen Trainingsalltag einbauen. Ich werde mir jedoch die Zeit nehmen, die ich brauche und nichts überstürzen.

Leave a Comment

%d bloggers like this: