Der Wechsel zu Eintracht Frankfurt ist perfekt

Der Wechsel von Mario Götze zu Eintracht Frankfurt ist perfekt. Zwei Jahre nach seinem Abschied von Borussia Dortmund kehrte der Weltmeister von 2014 in die Bundesliga zurück.

Die Eintracht bestätigte am Dienstag den Transfer des 30-Jährigen, der beim Europa-League-Sieger einen Dreijahresvertrag unterschrieben hat.

„Dass sich ein Spieler wie Mario Götze nach so vielen Auftritten mit Überzeugung für Eintracht Frankfurt entschieden hat, spricht für das tolle Image, das sich der Verein in den letzten Jahren erarbeitet hat. Über fußballerische Qualitäten muss ich nicht viele Worte verlieren“, sagte er . Sportdirektor Markus Kroes hob die technischen Fähigkeiten von Goetze hervor: „Nicht zuletzt verfügt er über langjährige Erfahrung auf internationalem Top-Niveau.“

Götze selbst freute sich auf die neue Herausforderung. „Dieser Verein hat eine außergewöhnliche Entwicklung durchlaufen und einen spannenden und ambitionierten Weg eingeschlagen, den ich nun begleiten darf“, sagte der ehemalige Nationalspieler und verwies auf positive Gespräche mit Trainer Oliver Glasner und Sportdirektor Crouch: „Dieser Verein hat einen tolle Basis, vom Stadion über die Fans bis in die Stadt, alles was zu mir passt und ich freue mich sehr auf meine Rückkehr in die Bundesliga und obendrein haben wir die Chance, in der Champions League zu spielen .”

Götze hat in den letzten zwei Jahren für PS in Eindhoven gespielt. Sein Vertrag beim niederländischen Erstligisten lief noch bis 2024, dieser enthielt jedoch eine Ausstiegsklausel von drei bis vier Millionen Euro, die das SGE-Team nun in Anspruch genommen hat.

!function(f,b,e,v,n,t,s)
{if(f.fbq)return;n=f.fbq=function(){n.callMethod?
n.callMethod.apply(n,arguments):n.queue.push(arguments)};
if(!f._fbq)f._fbq=n;n.push=n;n.loaded=!0;n.version=’2.0′;
n.queue=[];t=b.createElement(e);t.async=!0;
t.src=v;s=b.getElementsByTagName(e)[0];
s.parentNode.insertBefore(t,s)}(window, document,’script’,

fbq(‘init’, ‘244276659494854’);
loadJS(“/pub/js/facebook-tracking.js?88”);

Leave a Comment

%d bloggers like this: