Das war das Freitagstraining in Silverstone

19:50 Uhr

Der Zeitplan für morgen

Dies ist das Ende des Trainingstages hier an der Bar. Spannende Qualifyings erwarten uns morgen. Mit dem Duo Quartararo, Rins und Aprilia gibt es gleich mehrere Anwärter auf den Spitzenplatz. Es wird auf jeden Fall sexy! Für heute verabschiedet sich die “Motorsport-total.com”-Crew und bis morgen!

Samstagsfahrplan (deutsche Zeit):
10:00-10:40: Moto3 FT3
10:55-11:40 Für FT3-Motorräder
11:55-12:35: Moto2 FT3

13:35-13:50 Uhr: Moto3 Q1
14:00-14:15 Uhr: Moto3 Q2
14:30-15:00: MotoGP FT4
15:10-15:25: MotoGP Q1
15:35-15:50: MotoGP Q2
16:10-16:25: Moto2 Q1
16:35-16:50: Moto2 Q2


Fotos: MotoGP: Großer Preis von Großbritannien 2022 (Silverstone), Training



19:46 Uhr

Moto2: Elfmeter gegen Viti

Celestino Vietti erhält eine lange Rundenstrafe, weil er in der Startübung am Ende des zweiten Trainings gegen das Protokoll verstoßen hat. In allen Wertungen haben am Sonntag vier Fahrer diese Strafe tatsächlich ausgeführt.



16:53 Uhr

Moto2 FT2: Schrötter in den Top Ten

Philippe Salak ist Sechster, gefolgt von Ai Ogura, Cameron Beaupierre und Celestino Fetti.

Marcel Schröter beendete den Freitag auf dem 10. Platz. Er klaffte eine Sekunde nach oben.


16:52 Uhr

Moto2 FT2: Zielflagge

Damit endet die Sitzung. Augusto Fernandez ist mit einer Zeit von 2:04,573 Minuten der Schnellste. Sein Vorsprung auf Jake Dixon beträgt 0,187 Sekunden.

Verfolger Nummer eins ist Alonso Lopez, der etwas mehr als eine halbe Sekunde verlor. Tony Arbolino und Albert Arenas komplettierten die Top 5.


16:50 Uhr

Moto2 FT2: Dixon-Crash!

Der Lokalmeister stürzte keine zwei Minuten vor Trainingsende. Aber es passierte nicht viel und er wurde nicht verletzt. Er seufzte unter den britischen Fans auf der Tribüne.


16:47 Uhr

Moto2 FT2: Fernandes schlägt Dixon

Und die beste Zeit geht in die Hände von Fernandez. Der Spanier ist Zehntelsekunden schneller als Dixon.

Schrotter hat sich noch nicht gesteigert und liegt damit wieder auf Platz 10.


16:45 Uhr

Moto2 FT2: Schlussphase

Die letzten fünf Minuten beginnen und Jake Dixon stellt mit 2:04.760 eine neue Bestzeit auf. Aber auch Fernandes ist auf einer guten Runde und hat Zeiten im roten Sektor.


16:34 Uhr

Moto2 FT2: Die Top 10

Dixon führt vor Arbolino, Fernandez, Ogura, Lopez, Schrötter, Vietti, Gonzalez, Canet und Navarro.

Jetzt hören auch die Top-Fahrer nach zehn Runden auf.


16:32 Uhr

Moto2 FT2: Die Fahrer laufen mit Renngeschwindigkeit

Vor allem die Top-Fahrer machen einen langen ersten Job und sind schon in Runde 10. Konstanz und Reifenmanagement spielen wieder eine große Rolle. Dixon und Fernandes scheinen im Moment einen kleinen Vorsprung vor den anderen zu haben.


16:26 Uhr

Moto2 FT2: Rangliste

Die meisten Fahrer haben jetzt sieben Runden absolviert. Dixon führt die Rangliste an, vor Fernandez, Ogora, Arbolino, Schrotter, Lopez, Fiette, Gonzalez, Cane und Navarro.


16:23 Uhr

Moto2 FT2: Schrötter schimpft

Schrotter zeigt und schüttelt den Kopf. Er scheint das Gefühl zu haben, dass Fernandez ihn vor sich aufgehalten hat…


16:21 Uhr

Moto2 FT2: Crash-Canet

Kanye, ein Favorit, geht zu Boden. Dem Spanier ist nichts passiert. Nach der einfachen Operation war auch seine Nase kein Problem mehr.


16:20 Uhr

Moto2 FT2: Einige sehr gute Zwischenzeiten

In der Anfangsphase verbesserten einige Fahrer ihre Morgenzeiten. Darunter auch Augusto Fernandez, der mit 2:05,358 Minuten eine neue Bestzeit aufstellte. Das hält aber nicht lange an, denn Dixons Tempo liegt bei etwa drei Zehnteln und damit weit hinten vorne.

Auch persönlich gibt Schrötter sein Bestes und verbessert sich auf Platz fünf.


16:16 Uhr

Moto2 FT2: ein Problem mit van den Goorbergh

Direkt in der Scheune hebt Zonta van den Goorbergh den Arm und dreht sich um. Der Rookie stürzte am Morgen. Es könnte immer noch irgendwo ein Fehler sein, den die Mechaniker nicht finden konnten.

Kurz darauf kracht Rookie Keminth Kubo in den ersten Sektor.


16:14 Uhr

Moto2 FT2: Abschlusstraining

Weiter geht es mit der Moto2-Klasse. Beim Heimrennen kündigte Triumph übrigens an, dass die Motoren im nächsten Jahr mehr Leistung bekommen.

Schrötter war am Morgen etwas mehr als eine Sekunde zu spät. Mal sehen, ob er das verkürzen kann.

Leave a Comment

%d bloggers like this: