Bundesliga: Gregoric glänzt mit einem Tor gegen Ex-Klub Augsburg

Maßgeschneidert Die neue Saison der Deutschen Fußball Liga beginnt in Freiburg! Die Breisgauer besiegten den Breisgauer FC Augsburg in der ersten Runde mit 4:0.

Augsburg startete zu Beginn etwas besser, aber Caliguri setzte den Ball knapp neben das Tor. Kurz darauf hatte Grigorić die große Chance auf den Führungstreffer für Freiburg, doch der Styria schoss über die Latte.

Wenig später erreichte Günther die Bar in Freiburg. Doch der Start in die zweite Halbzeit gelang: Celdelia bringt den Ball nach 15 Sekunden in den Strafraum, Gregoric steht rechts und köpft ins Innere (46. Min).

Nur wenige Minuten später sorgte Grifo mit einem direkten Freistoß für das 2:0 zugunsten der Freiburger (Platz 48). Nach 55 Minuten drückte Salai den Ball erneut über die Linie, doch das Tor wurde wegen einer sich abzeichnenden Abseitsstellung nicht vergeben.

Doch wenig später stand es 3:0. Grigorich verlängert seinen Kopfball auf Ginter, der in seinem ersten Ligaspiel seit der Rückkehr aus Freiburg zum Einsatz kam (61.). Freiburg blieb bis zum Schluss überlegen, Duane stellte schließlich in der Schlussphase auf 4:0 ein (78.).

Union gewinnt das Berliner Derby

Offensichtlich gewann Union Berlin das Berliner Derby gegen Hertha Berlin mit 3:1.

Die Köpenicker waren von Anfang an die Führungsmannschaft. Ryerson verließ die Führung zunächst, doch kurz darauf ging Sepacho (31.) zugunsten der Union in Führung.

Ryerson vergibt wenig später die große Chance zum 2:0, doch sein Schrägschuss findet nicht den Weg ins Tor. Nach Beginn der zweiten Halbzeit jubelt Al-Ittihad. Baker durchbricht Sechzehner und trifft (50.).

Kurz darauf erzielte Knoche nach einem Eckstoß von Trimmel das 3:0 für Al Ittihad (54.). Die Gastgeber dominierten das Spiel, doch am Ende machte es Hertha noch einmal spannend, und Lucbakio (Platz 85) verkürzte – für mehr reichte es aber nicht.

Impressum:

Benutzerkommentare geben nicht unbedingt die Meinung der LAOLA1-Redaktion wieder. LAOLA1 behält sich das Recht vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen, insbesondere wenn sie gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen, gegen die guten Sitten verstoßen oder gegen das Ansehen von LAOLA1 verstoßen. In diesem Zusammenhang verweisen wir ausdrücklich auf unsere Nutzungsbedingungen. In solchen Fällen kann der Benutzer keine Ansprüche geltend machen. Darüber hinaus behält sich die Sportradar Media Services GmbH die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen und die Anzeige strafrechtlich relevanter Tatsachen vor.

Leave a Comment

%d bloggers like this: